Thanksgiving

Die letzten Tage waren sehr relaxed. Am Donnerstag war Thanksgiving. Wohl der höchste US Feiertag. Der Tagesablauf lässt sich allerdings recht simpel und schnell beschreiben. Sind nämlich lediglich 3 Dinge von Bedeutung: kochen, essen, ausruhen. Für meinen Gastvater Jon, mein Gastschwesterchen Jackie und mich war allerdings zuvor noch schwitzen angesagt. Morgens um acht Uhr fiel nämlich der Startschuss zum 10. „Naperville Turkey Trot.“ Einem drei Meilen Lauf durch Naperville. Sage und schreibe über 5000 sportbegeisterte Läufer fanden sich ein, um bei eisiger Kälte die 5 Kilometer zu bewältigen. Jacki, Jon und ich hatten nach knapp 30 Minuten den Zielstrich vor Augen und brauchten damit ungefähr doppelt so lange wie der Sieger. Nichtsdestotrotz war das für uns eine respektable Leistung, waren wir doch so ziemlich als letzte ins Feld gestartet.
Danach galt es dann aber den üblichen US Amerikanischen Thanksgiving Tagesablauf zu befolgen.

Der Freitag nach Thanksgiving bedeutet für viele Amerikaner mitten in der Nacht aufstehen um sich früh morgens die günstigen Schnäppchen in den Kaufhäusern zu sichern. Der „Black Friday“ läutet damit auch die Weihnachtsshopping Zeit ein. Meine Familie ist hier allerdings eher untypisch. Die Jeambeys haben nämlich schon so gut wie alle Einkäufe vor Thanksgiving erledigt. Somit konnten wir die Geschenke bereits am Freitag Mittag unter den zuvor aufgestellten Plastik Christbaum legen.
Nein, ich habe mich nicht im Monat geirrt. Es ist erst Ende November. Naja, andere Länder andere Sitten.

Da Amerikaner auch an anderen Sitten und Gebräuchen interessiert sind, gibt es seit ein paar Jahren in Chicago einen Deutschen Weihnachtsmarkt. Also machten sich Tracy, Riccardo (beide habe ich am College kennen gelernt) und ich auf den in den Loop ein wenig heimatliches Flair zu genießen. Und tatsächlich, konnte man auf dem Weihnachtsmarkt zu „O du fröhliche“ Klängen eine Schnitzelweck für $6,75 und einen ebenso teuren Glühwein genießen.

26.11.07 05:29

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL